chatte mit uns, bereitgestellt von Live-Chat

ETCN

Willkommen bei ETCN – dem führenden chinesischen CNC-Bearbeitungsdienstleister
Durch Zeichnung anpassen
CNC-Bearbeitungsdienstleistungen
Metall Verarbeitung
Hilfreiche Links

Einführung in das Perlenstrahlen

Was ist Perlenstrahlen und wie funktioniert es?

Was ist Perlenstrahlen und wie funktioniert es?

Perlenstrahlen ist der Prozess, bei dem kleine, kugelförmige Partikel – auch „Perlen“ genannt – mit hoher Geschwindigkeit auf eine Oberfläche geschossen werden, typischerweise um diese zu reinigen, zu glätten oder zu formen. Die Perlen können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, darunter Glas, Keramik, Kunststoff und Metall. Das Verfahren wird typischerweise in der Fertigung, Automobilreparatur und -restaurierung eingesetzt und beinhaltet das Herausschießen der Perlen aus einer Druckdüse mit Druckluft oder einem anderen Kraftstoff.

Den Perlenstrahlprozess verstehen

Beim Perlenstrahlen werden die winzigen, kugelförmigen Perlen mit einer Druckluftpistole mit hoher Geschwindigkeit auf die behandelte Oberfläche geschossen. Durch den Aufprall der Perlen wird die oberste Schicht des Oberflächenmaterials entfernt, bei der es sich um alles von Rost und Schmutz bis hin zu Farbe und Beschichtungen handeln kann. Das Ergebnis ist eine saubere, ebene Oberfläche, die bei Bedarf weiter behandelt oder beschichtet werden kann.

Vorteile und Anwendungen des Perlenstrahlens

Einer der Hauptvorteile des Perlenstrahlens besteht darin, dass es sich um ein effektives Reinigungsverfahren handelt, mit dem selbst hartnäckige Flecken und Ablagerungen entfernt werden können. Es handelt sich außerdem um einen schonenden Prozess, der das darunter liegende Material nicht beschädigt, weshalb er sich ideal für den Einsatz auf empfindlichen Oberflächen wie Autokarosserien und Maschinenteilen eignet. Perlenstrahlen kann auf verschiedenen Materialien, einschließlich Metall, Holz und Stein, eingesetzt werden und kann dabei helfen, Oberflächen für das Streichen, Beizen oder andere Beschichten vorzubereiten.

Der Unterschied zwischen Perlenstrahlen und Sandstrahlen

Während Glasperlenstrahlen und Sandstrahlen ähnlich erscheinen mögen, bestehen einige wesentliche Unterschiede. Bei beiden Techniken werden abrasive Medien mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Oberfläche geschleudert, die verwendeten Materialien unterscheiden sich jedoch. Beim Sandstrahlen werden Sand oder grobe Strahlmittel verwendet, während beim Perlenstrahlen winzige, gleichmäßig große Perlen verwendet werden. Darüber hinaus kann Sandstrahlen ein aggressiverer Prozess sein, der die zu behandelnde Oberfläche beschädigen oder verziehen kann.

Vor- und Nachteile des Perlenstrahlens

Ein wesentlicher Vorteil des Perlenstrahlens gegenüber anderen Oberflächenbehandlungsmethoden besteht darin, dass es sich um einen nicht abrasiven und nicht invasiven Prozess handelt. Dies bedeutet, dass es auf empfindlichen Oberflächen verwendet werden kann, ohne es zu beschädigen oder zu zerkratzen. Allerdings hat das Perlenstrahlen einige potenzielle Nachteile, darunter die Tatsache, dass es schmutzig und zeitaufwändig sein kann und die Perlen selbst teuer und schwierig ordnungsgemäß zu entsorgen sein können.

Auswahl des richtigen Strahlmittels: Ein Leitfaden zum Perlenstrahlen

Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, ist die Auswahl des richtigen Strahlmittels für das Perlenstrahlen von entscheidender Bedeutung. Zu den Überlegungen gehören die Größe, Form und das Material der Perlen, die zu behandelnde Oberfläche und das gewünschte Maß an Abrasivität. Einige Perlenmedien eignen sich am besten zum Reinigen, während andere besser zum Polieren oder zur Oberflächenvorbereitung geeignet sind. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, ist die Wahl des geeigneten Mediums für die jeweilige Aufgabe wichtig. Die Zusammenarbeit mit einem professionellen Perlenstrahldienst kann dabei helfen, sicherzustellen, dass das richtige Medium ausgewählt und richtig verwendet wird.

So erzielen Sie das beste Perlenstrahl-Finish

So erzielen Sie das beste Perlenstrahl-Finish

Tipps für effektives Perlenstrahlen

Um das beste Perlstrahlergebnis zu erzielen, müssen mehrere Techniken effektiv eingesetzt werden. Zunächst ist es wichtig, die richtige Größe und Art der Perlen für das zu strahlende Material auszuwählen. Je kleiner der Punkt, desto feiner ist die resultierende Textur auf der Oberfläche. Zweitens müssen der Druck und der Winkel, mit dem die Perlen abgefeuert werden, sorgfältig kontrolliert werden, um eine Beschädigung der Oberfläche zu vermeiden. Darüber hinaus ist eine ordnungsgemäße Vorbereitung der Oberfläche vor dem Perlenstrahlen unerlässlich. Dazu gehört das Reinigen, Abbeizen und Entfetten der Oberfläche. Darüber hinaus ist es wichtig, empfindliche Materialbereiche während des Strahlvorgangs vor abrasiven Partikeln zu schützen.

Auswahl des richtigen Strahlmittels für Ihr Projekt

Die Art der beim Perlenstrahlen verwendeten Perlen ist ein entscheidender Faktor für die Erzielung des gewünschten Finishs. Beispielsweise werden Glasperlen häufig für empfindlichere Oberflächen wie Aluminium und Chrom verwendet, während Keramikperlen für komplexere Materialien wie Stahl verwendet werden. Siliziumkarbidperlen werden für eine aggressivere Oberflächenentfernung verwendet, während Kunststoffperlen für nicht abrasive, dekorative Oberflächen verwendet werden. Es ist wichtig, das zu strahlende Material und die gewünschte Oberfläche zu berücksichtigen, bevor Sie das geeignete Strahlmittel auswählen.

Richtige Oberflächenvorbereitung für das Perlenstrahlen

Die richtige Oberflächenvorbereitung ist entscheidend für die Erzielung eines praktischen Perlstrahlfinishs. Dazu gehört, dass die Oberfläche gründlich gereinigt, frei von Ablagerungen oder Verunreinigungen und ausreichend entfettet ist. Auch vorhandene Beschichtungen oder Lacke sollten von der Oberfläche entfernt werden, da diese den Strahlprozess beeinträchtigen können. Durch die richtige Oberflächenvorbereitung können die Perlen richtig in das Material eindringen und eine gleichmäßige Textur für das gewünschte Finish erzeugen.

Faktoren, die bei der Auswahl einer Perlenstrahlmaschine zu berücksichtigen sind

Bei der Auswahl einer Perlenstrahlmaschine müssen mehrere Schlüsselfaktoren berücksichtigt werden. Erstens sollte die Größe des Geräts zur Größe des zu strahlenden Materials passen. Zweitens sollten der Luftdruck und die Strahlleistung für das gestrahlte Material geeignet sein. Drittens sollte die Maschine über das richtige Raupenmedium für das gewünschte Finish verfügen. Schließlich sollte das Gerät einfach zu bedienen und zu warten sein.

Häufige Fehler, die man beim Perlenstrahlen vermeiden sollte

Beim Perlenstrahlen sollten einige häufige Fehler vermieden werden. Dazu gehören die Verwendung des falschen Strahlmittels, das Strahlen mit zu hohem Druck oder im falschen Winkel sowie eine unsachgemäße Oberflächenvorbereitung. Auch übermäßiges Strahlen der Oberfläche ist unbedingt zu vermeiden, da dies zu Schäden führen kann. Darüber hinaus sollten Arbeiter immer geeignete Schutzausrüstung wie Schutzbrillen, Handschuhe und Atemschutz tragen, um eine Exposition gegenüber den abrasiven Partikeln zu vermeiden. Durch die Vermeidung dieser häufigen Fehler kann ein qualitativ hochwertiges Perlenstrahlfinish erzielt werden.

Leseempfehlung: Entdecken Sie Wasserstrahlschneiden bei ETCN!

Die Vorteile des Glasperlenstrahlens

Glasperlenstrahlen ist ein Verfahren zur Oberflächenveredelung, bei dem winzige Glasperlen als Schleifmittel verwendet werden, um Schmutz, Rost oder Korrosion wegzustrahlen und eine saubere und glatte Oberfläche zu hinterlassen. Beim Glasperlenstrahlen werden winzige, kugelförmige Glasperlen mit hoher Geschwindigkeit auf die Arbeitsfläche geschleudert. Die Perlen wirken auf die Oberfläche und beseitigen Rauheiten und andere Unvollkommenheiten, sodass eine fertige Oberfläche entsteht, die gleichmäßig und kratzfrei ist.

Vorteile von Glasperlen als Strahlmittel

Glasperlen bieten als Strahlmittel eine Reihe von Vorteilen. Erstens sind sie ungiftig und chemisch inert, was sie zu einer idealen Wahl für die Reinigung und Behandlung von Oberflächen macht, die mit Lebensmitteln, Arzneimitteln oder medizinischen Geräten in Kontakt kommen. Zweitens sind Glasperlen wiederverwendbar und können mehrmals recycelt werden, wodurch Abfall reduziert und Geld gespart wird. Drittens minimiert das Glasperlenstrahlen das Risiko einer Verformung oder Beschädigung des Werkstücks, da die Perlen während des Strahlvorgangs keine Wärme entwickeln.

Anwendungen des Glasperlenstrahlens

Glasperlenstrahlen wird in zahlreichen Branchen eingesetzt, darunter Automobil, Luft- und Raumfahrt, Schifffahrt und Fertigung, um nur einige zu nennen. Glasperlenstrahlen ist effektiv bei Materialien wie Aluminium, Edelstahl, Titanund andere Metalle. Es ist auch in der Lage, Kunststoffe und Verbundwerkstoffe zu reinigen und zu veredeln. Zu den typischen Anwendungen gehören Entgraten, Entgraten, Oberflächenvorbereitung, Reinigen, Polieren und Strahlen.

Tipps und Techniken zum Glasperlenstrahlen

Das Glasperlenstrahlen erfordert spezielle Tipps und Techniken, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Die Größe der Strahldüse, der Luftdruck, der Abstand und der Winkel können alle das Ergebnis des Prozesses beeinflussen. Der ideale Abstand zwischen Düse und Werkstück sollte je nach Größe der Perle und Luftdruck etwa 20 bis 30 cm betragen. Auch die richtige Wahl des Strahlmittels und der Strahlgeräte ist von entscheidender Bedeutung, da sich für andere Anwendungen unterschiedliche Glasperlen und Strahlgeräte eignen.

Mit Glasperlen eine glatte und gleichmäßige Oberfläche erzeugen

Glasperlenstrahlen ist eine hervorragende Methode zur Oberflächenbearbeitung, um eine glatte und gleichmäßige Oberflächenbeschaffenheit zu erzielen. Es kann Oberflächenfehler wie Rost, Zunder und Oxide sowie eine satinierte oder matte Oberfläche entfernen. Das Glasperlenstrahlen sorgt für ein gleichmäßiges, richtungsunabhängiges Finish, das durch Einstellen des Strahldrucks, der Düsengröße und des Winkels präzise gesteuert werden kann. Durch Glasperlenstrahlen kann auch eine hochwertige Oberflächenbeschaffenheit erzeugt werden, die sich ideal zum Kleben, Versiegeln und Lackieren eignet.

Vergleich des Glasperlenstrahlens mit anderen Strahlverfahren

Im Vergleich zu anderen Strahlverfahren wie Sandstrahlen oder Kugelstrahlen bietet das Glasperlenstrahlen eine hervorragende Oberflächengüte mit geringerer Oberflächenverformung. Der Prozess erzeugt keinen Staub und die wiederverwendbaren Materialien machen ihn zu einer umweltfreundlichen Option. Allerdings eignet sich das Glasperlenstrahlen möglicherweise nicht zum Entfernen von stark verwurzeltem Rost oder Beschichtungen. In solchen Fällen können alternative Methoden wirksamer sein. Die Wahl der richtigen Strahlmethode ist von entscheidender Bedeutung, basierend auf den Anforderungen der Aufgabe und unter Berücksichtigung von Faktoren wie Oberflächenmaterial, Oberflächenbeschaffenheit, Sicherheit und Kosten.

Leseempfehlung: Erfahren Sie, wie Sie die Blechbearbeitung beherrschen

Auswahl eines Perlenstrahl-Finishs für verschiedene Materialien

Auswahl eines Perlenstrahl-Finishs für verschiedene Materialien

Beste Perlenstrahl-Oberflächen für Metalloberflächen

Es stehen verschiedene Perlenstrahlverfahren mit unterschiedlicher Körnung, Form und Zusammensetzung für andere Materialien zur Verfügung. Für Metalloberflächen wie Aluminium, Messing, Kupfer und Edelstahl werden die besten Perlstrahlverfahren durch die Art des Metalls, die Anwendung und die gewünschten Vorteile bestimmt. Zu den beliebten Oberflächen gehören Satin, Matt und Glanz, die durch unterschiedliche Perlengrößen, Drücke und Winkel erzielt werden können.

Perlenstrahltechniken für verschiedene Metallteile

Verschiedene Metallteile erfordern andere Perlenstrahltechniken, um das gewünschte Finish zu erzielen. Beispielsweise können kleine Stücke getrommelt werden, um eine gleichmäßige Abdeckung zu gewährleisten, während große Mengen möglicherweise per Hand perlgestrahlt werden müssen. Bestimmte Materialien wie Edelstahl erfordern spezielle Techniken, um Verunreinigungen oder Verfärbungen zu verhindern. Das Verständnis des Materials und der Teilegeometrie ist entscheidend für die Auswahl des richtigen Stils und die Erzielung des besten Finishs.

Erforschung alternativer Strahlmittel für spezifische Anwendungen

Während herkömmliche Glasperlen ein beliebtes Strahlmittel zum Perlenstrahlen sind, sind sie nicht immer für bestimmte Anwendungen geeignet. Beispielsweise erfordern empfindliche oder präzise Teile möglicherweise ein weicheres, feineres Schleifmittel wie Kunststoffperlen oder Keramikmedien. Darüber hinaus können alternative Medien wie Walnussschalen, Maiskolben oder Backpulver für spezielle Reinigungs- oder Entgratungsanwendungen verwendet werden.

Besondere Überlegungen zum Perlenstrahlen von Aluminium

Aluminium stellt beim Perlenstrahlen besondere Herausforderungen dar, da es formbar ist und möglicherweise verfärbt. Es ist wichtig, die richtigen Medien, Geräte und Techniken zu verwenden, um Schäden oder Verfärbungen zu vermeiden. Darüber hinaus kann die Verwendung einer Beschichtung oder einer Versiegelung nach dem Perlenstrahlen dazu beitragen, die Aluminiumoberfläche vor Oxidation zu schützen und das Aussehen der Oberfläche zu erhalten.

Erzielen eines matten Finishs durch Perlenstrahlen

Aufgrund seines geringen Reflexionsvermögens und seiner blendfreien Eigenschaften ist eine matte Oberfläche eine beliebte ästhetische Wahl für viele industrielle und kommerzielle Anwendungen. Perlstrahlen erzielt effektiv eine matte Oberfläche auf Metallen, Kunststoffen und verschiedenen Materialien. Durch die Verwendung von Raupen geeigneter Größe und geringerem Druck kann ein glattes und gleichmäßig mattes Finish erzielt werden, das dem Material Schutz und Langlebigkeit bietet. Matte Oberflächen reduzieren außerdem das Auftreten von Kratzern und Abnutzung auf der Oberfläche, was ideal für Produkte ist, die starker Beanspruchung oder im Außenbereich ausgesetzt sind.

Leseempfehlung: Alles, was Sie über Polycarbonatteile wissen müssen

Tipps für erfolgreiche Perlenstrahlprojekte

Tipps für erfolgreiche Perlenstrahlprojekte

Richtige Sicherheitsmaßnahmen beim Perlenstrahlen

Perlenstrahlen kann ein gefährlicher Prozess sein, der verschiedene Risiken für den Bediener und umstehende Personen birgt. Bei der Durchführung von Perlenstrahlprojekten ist es von entscheidender Bedeutung, die richtigen Sicherheitsprotokolle einzuhalten und die entsprechende Schutzausrüstung zu verwenden. Dazu gehört das Tragen von Handschuhen, einer Schutzbrille und einer Atemschutzmaske zum Schutz vor dem Einatmen gefährlicher Stäube und Partikel. Darüber hinaus sollte der Arbeitsbereich ausreichend belüftet sein und der Bediener sollte sicherstellen, dass alle Geräte in gutem Betriebszustand und ordnungsgemäß geerdet sind.

Auswahl der richtigen Perlenstrahlkabine

Die Auswahl der richtigen Glasperlenstrahlkabine ist für die Erzielung erfolgreicher Ergebnisse bei jedem Glasperlenstrahlprojekt von entscheidender Bedeutung. Der Schrank muss groß genug sein, um das zu strahlende Material sowie die erforderliche Strahlausrüstung, Medien und andere Werkzeuge aufzunehmen. Darüber hinaus sollte der Schrank aus robustem, langlebigem Material wie Stahl oder Aluminium bestehen und mit einem zuverlässigen Staubsammelsystem ausgestattet sein, um die Ansammlung von gefährlichem Staub zu verhindern.

Kritische Faktoren bei der Auswahl von Perlenstrahlgeräten

Je nach Größe, Form und Material des zu strahlenden Objekts sind für verschiedene Perlenstrahlprojekte unterschiedliche Arten von Geräten erforderlich. Zu den wichtigsten Faktoren, die bei der Auswahl von Perlenstrahlgeräten berücksichtigt werden müssen, gehören die Art des verwendeten Mediums, der Strahldruck und die Durchflussrate sowie die Größe und Leistung der Strahlmaschine. Tragbare Strahlmaschinen sind ideal für kleinere Projekte, während größere Projekte möglicherweise ein leistungsstärkeres stationäres Strahlsystem erfordern.

Verständnis der verschiedenen Arten von Medien, die beim Perlenstrahlen verwendet werden

Die Wahl des richtigen Medientyps ist für die Erzielung erfolgreicher Ergebnisse bei jedem Kugelstrahlprojekt von entscheidender Bedeutung. Es stehen verschiedene Medientypen mit jeweils einzigartigen Eigenschaften und Vorteilen zur Verfügung. Beispielsweise werden Glasperlen häufig zum Entfernen von Farbe verwendet, während sich Aluminiumoxid ideal zum Strahlen harter Materialien wie Stahl und Metalle eignet. Andere Medientypen umfassen Siliziumkarbid, Granat und Kunststoffperlen. Bei der Auswahl des geeigneten Strahlmittels für das Projekt muss der Bediener Faktoren wie das zu strahlende Material, die gewünschte Oberfläche und die erforderliche Abrasivität berücksichtigen.

Häufige Probleme und Fehlerbehebung beim Perlenstrahlen

Trotz der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen und der Verwendung geeigneter Ausrüstung kann es bei Perlenstrahlprojekten zu Verbindungsproblemen kommen. Dazu gehören ungleichmäßiges Strahlen, Verstopfungen der Strahlpistole und Fehlfunktionen der Ausrüstung. Strategien zur Fehlerbehebung können jedoch dabei helfen, diese Probleme zu überwinden. Beispielsweise kann die Anpassung des Strahldrucks oder der Durchflussmenge dazu beitragen, ein gleichmäßigeres Strahlbild zu erzielen. Durch das Reinigen der Strahlpistole und den Austausch beschädigter oder abgenutzter Teile können Verstopfungen verhindert und die ordnungsgemäße Funktion der Ausrüstung sichergestellt werden. Darüber hinaus kann die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Strahlanlage die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen und Ausfallzeiten verringern. Durch die Befolgung dieser Strategien können Betreiber die Effizienz und Effektivität ihrer Strahlperlenprojekte verbessern.

Leseempfehlung: CNC-Drehteile: Tipps für qualitativ hochwertige Ergebnisse

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

F: Was ist Glasperlenstrahlen?

A: Perlenstrahlen ist ein Verfahren zur Entfernung von Oberflächenverunreinigungen und zur Erzielung einer glatten und gleichmäßigen Oberfläche auf verschiedenen Materialien.

F: Was sind die Vor- und Nachteile des Perlenstrahlens?

A: Zu den Vorteilen des Perlenstrahlens gehört die Fähigkeit, Rost, Ablagerungen und Farbe von Oberflächen zu entfernen, ein gleichmäßiges Finish zu erzeugen und die Haftung für Lackierungen oder Beschichtungen zu verbessern. Zu den Nachteilen des Perlenstrahlens gehören die Möglichkeit einer Oberflächenbeschädigung, die Notwendigkeit angemessener Sicherheitsausrüstung und die Verwendung von abrasiven Materialien, die bei unsachgemäßer Handhabung schädlich sein können.

F: Welche Anwendungen gibt es beim Perlenstrahlen?

A: Perlenstrahlen kann in verschiedenen Branchen und Anwendungen eingesetzt werden, einschließlich der Automobilrestaurierung, der Luft- und Raumfahrtfertigung, der Metallverarbeitung und der Oberflächenvorbereitung zum Lackieren oder Beschichten.

F: Wie funktioniert das Perlenstrahlen?

A: Beim Perlenstrahlen werden empfindliche Perlen oder abrasive Medien mithilfe von Druckluft mit hoher Geschwindigkeit auf eine Oberfläche geschleudert. Durch den Aufprall der Perlen werden Verunreinigungen entfernt und eine glatte Oberfläche entsteht.

F: Was ist eine Perlenstrahlmaschine?

A: Eine Perlenstrahlmaschine ist ein spezielles Gerät, das zum Perlenstrahlen verwendet wird. Es besteht aus einer Strahlpistole, einem Schrank oder einer Kammer zur Aufnahme des Werkstücks und einem Staubsammelsystem zum Auffangen und Entfernen von Schmutz.

F: Was sind Strahlmittel?

A: Strahlmittel, auch Strahlmittel genannt, sind das Material, das zum Perlenstrahlen verwendet wird. Abhängig von der gewünschten Oberfläche und dem zu strahlenden Material kann es sich um unterschiedliche Materialien wie Aluminiumoxid, Glasperlen oder Kunststoffperlen handeln.

F: Wie wähle ich das geeignete Strahlmittel aus?

A: Die Wahl des Strahlmittels hängt von Faktoren wie dem zu strahlenden Material, dem gewünschten Finish und der erforderlichen Aggressivität ab. Sehen Sie sich eine Auswahltabelle für Strahlmittel an oder wenden Sie sich an einen Fachmann, um das für Ihre Anwendung am besten geeignete Strahlmittel zu ermitteln.

F: Haben Sie Tipps zum Perlenstrahlen?

A: Einige Tipps zum Perlenstrahlen umfassen das Tragen geeigneter Sicherheitsausrüstung wie Handschuhe und Schutzbrillen, die Gewährleistung einer ausreichenden Belüftung im Arbeitsbereich, die Verwendung der richtigen Strahltechnik und des richtigen Drucks sowie die regelmäßige Überprüfung und Wartung der Strahlausrüstung.

F: Was ist der Unterschied zwischen Perlenstrahlen und Sandstrahlen?

A: Perlenstrahlen und Sandstrahlen sind ähnliche Verfahren zur Oberflächenvorbereitung und -reinigung. Der wesentliche Unterschied liegt im verwendeten Strahlmittel. Beim Perlenstrahlen werden typischerweise empfindliche Glasperlen oder andere kugelförmige Medien verwendet, während beim Sandstrahlen Sand oder andere abrasive Materialien verwendet werden.

F: Wie ist die Qualität der perlgestrahlten Oberflächenbeschaffenheit?

A: Perlstrahlen kann eine glatte und gleichmäßige Oberfläche auf Oberflächen erzeugen und ist daher ideal für Anwendungen, die ein helles und gleichmäßiges Erscheinungsbild erfordern. Die Qualität der Endbearbeitung kann abhängig von Faktoren wie der Art des verwendeten Mediums, der Strahltechnik und den Fähigkeiten des Bedieners variieren.

F: Kann das Perlenstrahlen auf Metalloberflächen angewendet werden?

A: Ja, das Perlenstrahlen kann auf verschiedenen Metalloberflächen eingesetzt werden, darunter Aluminium, Stahl und Edelstahl. Es kann Rost, Zunder, Farbe und andere Verunreinigungen entfernen und hinterlässt eine saubere und vorbereitete Oberfläche für die weitere Behandlung oder Endbearbeitung.

Dienstleistungen von ETCN
Kürzlich gepostet
über Liangting
Herr Ting.Liang – CEO

Mit 25 Jahren Bearbeitungserfahrung und Fachwissen in den Bereichen Drehbearbeitung, Wärmebehandlungsprozesse und Metallkornstruktur bin ich ein Experte in allen Aspekten der Metallbearbeitung mit umfassenden Kenntnissen in der Fräsmaschinenbearbeitung, Schleifmaschinenbearbeitung, Spanntechnik, Produktbearbeitungstechnik usw Erzielung präziser Maßtoleranzen.

Kontaktieren Sie ETCN
表单提交
Nach oben scrollen
表单提交